Loading

Einstieg in eine Psychotherapie

https://www.psychotherapie-karameros.de/wp-content/uploads/2022/06/john-calma-fB23CCv6sZY-unsplash-3-scaled-1200x600.jpg
  • Bitte beachten: Der Praxisbetrieb pausiert vom Juli - September 2022, d.h. es finden im 3. Quartal keine Telefonsprechzeiten, Sprechstunden und Therapien statt. 
  • In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Ärztin bzw. an den Arzt Ihres Vertrauens oder an den Krisendienst in Ihrer Nähe. 
  • Hinweis: Es gibt noch freie Plätze in einer Gruppentherapie ab Oktober 2022 (Gruppenangebote). Anmeldungen bei Interesse an einer Gruppenteilnahme sind  zwischenzeitlich per Mail möglich; ich melde mich bei Ihnen zurück.  
  • Organisatorisches: 
  • Für die Aufnahme einer Psychotherapie - es besteht eine Kassenzulsssung für die Richtlinie Verhaltenstherapie -  können Sie direkt mit mir Kontakt aufnehmen (Meine Arbeitsschwerpunkte).
  • Bei dem Erstkontakttermin in der Psychotherapiepraxis handelt es sich zur Abklärung Ihres Anliegens um eine psychotherapeutische Sprechstunde.
  • Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, ist eine Absage spätestens 24 Stunden vorher notwendig.
  • Grundsätzlich können Sie auch über die Terminservicestelle (TSS) der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV Berlin) und in akuten Fällen (gemeint sind akute psychische Belastungszustände) über die KV-Telefonnummer 116-117 einen festen Sprechstundentermin bei einer/m Therapeut*in buchen. In akuten Fällen, die lebensbedrohlich sind, wenden Sie sich bitte an die nächst gelegene Kriseninterventionsstelle (Anlaufstellen)
  • Wenn Sie woanders bereits in einer psychotherapeutischen Sprechstunde waren, können Sie bei der TSS für eine probatorische Sitzung an eine/n Psychotherapeut*in vermittelt werden.
  • Sie können über die Terminservicestelle (TSS) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin einen Termin bei einem Psychotherapeuten, einer Psychotherapeutin buchen:
    https://www.kvberlin.de/fuer-patienten/terminservice/kontaktformular-zur-terminvermittlung
    Oder auch für die Therapeutensuche in der Nähe:
    https://www.kvberlin.de/60arztsuche/schnellsuchep.html
  • Wurde über die Terminservicestelle (TSS) der Kassenärztlichen Vereinigung ein Sprechstunden-Termin oder eine probatorische Sitzung gebucht, ist eine telefonische Terminbestätigung bei der/dem Psychotherapeut*in erforderlich.
  • Psychotherapeutische Sprechstunde und probatorische Sitzung:
  • Sollte sich bereits beim Ersttermin in der psychotherapeutischen Sprechstunde herausstellen, dass Ihr Anliegen andernorts besser aufgehoben ist, wird von mir eine geeignete Weitervermittlung angeregt.
  • Wenn miteinander die Einleitung der Psychotherapie, ob für die Einzeltherapie (Einzeltherapie), ob für eine Gruppentherapie (Gruppentherapie) oder auch beides kombiniert, vereinbart wird, finden probatorische Sitzungen bzw. Therapievorgespräche statt.
  • Während der Probatorik erfolgen immer eine klinische Diagnostik und eine Abklärung der verhaltenstherapeutischen Behandlungszielplanung. Außerdem werden Sie vor Beginn der Therapie zu wichtigen Regelungen für einen Therapieantrag und zur erfolgreichen Durchführung informiert (betr. gesetzliche Honorarausfallregelungen, regelmäßiges Erscheinen, Therapiepausen u.a.m.).
  • Akutbehandlung:
  • Ziel ist eine zeitnahe Krisenintervention, für Kinder, Jugendliche mit den Angehörigen und bei Erwachsenen (bei nicht-akuter Suizidalität, bei akuten Belastungszuständen).
  • Die Behandlung soll zeitnah in einem Krisenfall nach einer psychotherapeutischen Sprechstunde beginnen können. Zur Einleitung einer Akuttherapie muss kein Therapieantrag an die Krankenkasse erfolgen, sondern sie ist von dem Psychotherapeut*in bei der Krankenkasse auf einem dafür vorgesehenen Formular nur anzuzeigen.  
  • Die Behandlung umfasst maximal 12 x 50 Min.  
  • Wenn daran eine weitergehende Kurzzeit- oder Langzeit-Psychotherapie angeschlossen werden soll, sind die bereits durchgeführten Sitzungen der psychotherapeutischen Akutbehandlung  auf das zu genehmigende Behandlungskontingent der  Psychotherapie anzurechnen.
  • Grundversorgung: 
  • Neu ist das Angebot einer niedrigschwelligen gruppentherapeutischen Grundversorgung in der psychotherapeutischen Praxis. Ziel dieses Angebots ist die Vorbereitung zur möglichen Teilnahme an einer Gruppentherapie, Einzeltherapie und kombiniert. 
  • Die Teilnahme an der niedrigschwelligen gruppentherapeutischen Grundversorgung ist bis zu 4mal für jede/n Teilnehmende/n möglich und ist offen für Alle.
  • Sie können sich hier informieren, wann die Durchführung einer Gruppentherapie oder Einzeltherapie sinnvoll ist, welche Themen dort bearbeitet werden und wie Therapien durchgeführt werden. 
  • Vorbehalte, Ängste und sonstige Hemmschwellen können durch Information und Austausch abgebaut werden (Grundversorgung).
  • Therapiekontingente Richtlinie Verhaltenstherapie:
  • Anträge auf Psychotherapie sind über die psychotherapeutische Praxis bei der Krankenkasse zu stellen. Das gesamte Kontingent in der Verhaltenstherapie umfasst bis zu 80 Therapiesitzungen (in der Regel) und setzt sich aus einzelnen Behandlungskontingenten zusammen. Die Anträge: Kurzzeittherapie 1 / 2 : 2 x 12 Sitzungen (50 Min.); Langzeittherapie: 36 Sitzungen oder 60 Sitzungen. Die Antragskontingente beziehen sich gleichermaßen auf Einzeltherapie und Gruppentherapie. Dasselbe gilt auch für die Antragstellung bei kombinierter Einzel- und Gruppentherapie. 
  • Hygienemaßnahmen in der Psychotherapiepraxis:
  • Die Praxisräumlichkeiten sind für die Durchführung von Therapien an die  entsprechend geltenden Corona-Schutzmaßnahmen angepasst und gewährleisten den aktuell erforderlichen Hygieneschutz.
  • Daneben stehen auch Therapiesitzungen in Form von Video-Sitzungen zur Verfügung.   
  • Kontakt:
  • Anfragen zu den psychotherapeutischen Angeboten können Sie an mich unter meiner Telefonnummer, unter dem Kontaktformular auf der Website und per Mail richten (AKarameros@t-online.de).
  • Für alle Terminvereinbarungen ist eine persönliche Rücksprache nötig. Hierfür nutzen Sie bitte meine wöchentliche Telefonsprechzeit (030 – 88683168: Mi. 12.00-13.30 Uhr; Praxis-Tel.: 030 - 886 831 68).